Foto: N.N. Uni Bonn

Social Phobia Research:
Forschung zur Sozialen Phobie

Herzlichen Willkommen auf der Internetseite von Social Phobia Research!

Social Phobia Research ist eine Initiative von Ärzten und Naturwissenschaftlern, mit dem Ziel, die (biologischen) Ursachen der Sozialen Phobie zu erforschen.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie über unser Projekt informieren und Betroffenen Mut machen, sich als Proband bei uns zu melden. Denn, der Forschungserfolg von Social Phobia Research ist davon abhängig, dass sich möglichst viele Personen beteiligen. Wenn bei Ihnen also eine Soziale Phobie diagnostiziert wurde oder Sie glauben, unter einer Sozialen Phobie zu leiden, können Sie durch Ihre Teilnahme an Social Phobia Research zur Aufklärung der Ursachen dieser Erkrankung beitragen und mithelfen, die Therapie und Diagnostik der Sozialen Phobie in der Zukunft zu verbessern.

Falls Sie nähere Informationen zu unserem Projekt wünschen, können Sie sich auch direkt über Kontakt mit uns in Verbindung setzen.

Wir hoffen, dass Sie sich an Social Phobia Research beteiligen.

Jeder Teilnehmer zählt!

Studienleitung:

Univ.-Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Rupert Conrad, MBA

Univ.-Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Rupert Conrad, MBA

Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsklinik Münster

Foto Uni Bonn

Jun.-Prof. Dr. med. Andreas Forstner

Jun.-Prof. Dr. med. Andreas Forstner

Juniorprofessor und Facharzt für Humangenetik am Institut für Humangenetik der Universitätsklinik Bonn

Foto: Uni Bonn

Aktuelle Nachrichten

Studienteilnehmer/innen mit Sozialer Phobie gesucht

Liebe Interessenten, wir suchen weiterhin Studienteilnehmer/innen für unsere Forschung zu den genetischen Grundlagen der Sozialen Phobie. Vermeiden Sie häufig im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen oder mit anderen sprechen zu müssen? Gehört es zu Ihren größten...

mehr lesen

Weitere Ergebnisse in Fachzeitschrift veröffentlicht!

Wir freuen uns, allen Interessenten und Probanden mitteilen zu können, dass wir weitere Ergebnisse veröffentlicht haben! Liebe Interessenten und Probanden, wir freuen uns sehr, dass wir nun in der Fachzeitschrift "Psychiatrische Praxis" weitere Ergebnisse unserer...

mehr lesen

Wir sind erfolgreich umgezogen!

Die Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie befindet sich jetzt im neu eröffneten Gebäudekomplex NPP Liebe Kollegen, Probanden und Interessierte, Ende März 2018 hieß es nun nach vielen Jahren im Auenbrugger Haus "Goodbye!". Zu finden sind...

mehr lesen

Kostenlose Sonderausgabe der Angstzeitschrift „daz“

Alles über die wichtigsten Angststörungen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. Die Deutsche Angstselbsthilfe informiert in einer Sonderausgabe ihrer Zeitschrift „daz“ über die wichtigsten Angststörungen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. Das Heft enthält zudem...

mehr lesen

Teilnehmer mit Panikstörung gesucht!

Für eine neue Studie suchen wir Teilnehmer mit Panikstörung. Weiterhin suchen wir Teilnehmer mit Sozialer Phobie. Liebe Interessenten, für eine neue Studie, welche wir in Kooperation mit Frau Prof. Dr. Katja Petrowski von der Universität...

mehr lesen